News

7 Days to Die – Alpha 8.7 ist da6 min read

10. Juli 2014 4 Minimale Lesezeit

author:

7 Days to Die – Alpha 8.7 ist da6 min read

Reading Time: 4 minutes

7 Days to Die, der Zombies-Survival-Spaß der Funpimps, schickt sein neuestes Update, die Alpha 8.7, hinaus in die weite Welt.

Neben einigen neuen Erweiterungen enthält das neueste Update nun auch sehr viele Fehlerbehebungen, die sich die Spielergemeinschaft schon länger gewünscht hat. Auch die Anbindung an Valves Anti-Cheat-Programm VAC ist in dem Update enthalten, sowie die Einführung der dedizierten Server.

Hier seht ihr die aktuelle Liste der Neuerungen für 7 Days to Die:

Ältere Versionen:

Wir haben uns entschieden, von jetzt an immer die letzte stabile Version von 7 Days to Die weiterhin als Download zur Verfügung zu stellen. Hier seht ihr wie es geht:

  1. Öffnet euer Steam-Programm
  2. Klickt auf Spiele / Spielebibliothek anzeigen
  3. Rechtsklickt auf „7 Days to Die“ und wählt den Punkt „Eigenschaften“
  4. Aus dem nun erscheinenden Dialogfeld wählt den Reiter „Betas“
  5. Unter „Wählen Sie die Beta aus, an der Sie teilnehmen möchten“ – wählt „Alpha 8.6 Stable“.
  6. Das Spiel wird sich dann aktualisieren und die Alpha 8.6 herunterladen.
  7. Auf die neueste Version zurück zu wechseln ist genau so einfach, indem ihr die Schritte 1-4 wiederholt und bei Schritt 5 die Option „KEINE, von allen Betaprogrammen abmelden“ wählt. Ihr werdet dann zur letzten Version zurückgesetzt.

Offizielle Alpha 8.7. Notizen zur Veröffentlichung

Hinzugefügt in 7 Days to Die

  • Verschiedene neue Maßnahmen zur Abschreckung von Betrügern wurden hinzugefügt. Enthalten ist die Möglichkeit Valve Anti Cheat einzuschalten und Betrüger zu melden. Server haben nun eine Option VAC laufen zu lassen mit den Optionen „true“ und „false“
  • Eine selbständige Software für dedizierte Server wurde hinzugefügt, die jeder nutzen kann, der das Spiel gekauft hat. Ihr findet es in eurem Steam-Programm unter Bibliothek/Tools/7 Days to Die Dedicated Server. Hinweis: Ein Spieleklient wird immer die Unterstützung für ein Koopspiel besitzen, aber die Option einen dedizierten Server auf einem Spieleklienten laufen zu lassen wird auf wenige Wochen befristet werden. Serveranbieter sollten das neue Serverprogramm ausprobieren, testen und dann darauf umstellen, so schnell sie können.
  • Ein integriertes NGUI3 wurde in das Spiel eingefügt, um auf die neuen Vector-Schriftarten in der nächsten Aktualisierung vorbereitet zu sein.
  • Neue Lehmsteinblöcke und Keile wurden im Südwesten hinzugefügt als weiße, pfirsichfarbene und hellbraune Wände. Varianten mit inneren Wänden und Verkleidungen sind auch enthalten.
  • Eine neue Beutegruppe „Samen“ wurde hinzugefügt, sodass wir in Zukunft mehr pflanzbare Setzlinge einfacher in das Beutesystem einfügen können.
  • Erweiterbare Baumstämme (trunk) und Stammspitzen (trunk tip) wurden hinzugefügt.
  • Eine neue schwarze Decke (ceiling02) für Clubs und Theater kann nun fallen.
  • Ein neuer Bannbefehl wurde hinzugefügt, mit dem man eine SteamID bannen kann. Die ID muss nicht mit dem Server verbunden sein.
  • Wenn eine gebannte SteamID auf dem Server ist, wird sie beim Bannen vom Server geworfen.
  • Eine VAC-Warnung wurde eingefügt, die erscheint wenn man einen Server betritt, auf dem VAC eingeschaltet ist.

 

Änderungen in 7 Days to Die

  • Der Selbstmord-Knopf wurde entfernt
  • Bohrer und Kettensägen sind nun leichter zu finden
  • Im normalen Spielmodus wurde der Selbstmord-Knopf entfernt. Er ist jetzt nur noch eine Option für den Debug-Modus.
  • Die Verteilung der seltenen Erze wie Kaliumnitrat (Potassium Nitrate) und Blei (Lead) wurde angepasst, sodass diese nun häufiger im Boden erscheinen sollten.
  • Die Texturen des Geländes nutzen nun sogenannte „Asset bundles“
  • Einige Texturen wurden nun in externe Pakete gepackt. Der dedizierte Server beinhaltet diese Texturen nicht.
  • Die alten blockartigen Kakteen wurden entfernt,
  • Die Stabilität des Stoffklebers wurde geändert. Stofff ist nun stabiler.
  • Die Leistung im Bezug auf fallengelassene Gegenstände wurde verbessert (einfachere Kollisionsabfrage)
  • Die English.txt wurde für die neuen Gegenstände aktualisiert.
  • Der Bush1 wurde verändert. Es ist der grüne Busch, der die Stöcke auf der Ebene enthält. Er ist jetzt ein wenig größer, um besser gesehen zu werden.
  • Das alte und doppelte „angezündete Lagerfeuer“ mit der Nummer 856 wurde entfernt.
  • Ein Tierknochen in 7 Days to Die hat jetzt eine Haltbarkeit und kann zerbrechen.
  • Die Haltbarkeit aller hölzernen Knüppel wurde erhöht.
  • Die Chance Müll in Häusern zu finden wurde erhöht, im Vergleich zu Beutecontainern.
  • Die Wahrscheinlichkeit Gläser statts Essen in Schränken zu finden wurde erhöht.
  • Es gibt nun eine größere Chance auf Straßen Müll zu finden, als Rucksäcke.
  • Es erscheinen nun mehr Wild und Hasen in den Biomen, dafür wurde die Wiederbelebungszeit der Tiere drastisch erhöht.
  • Die Wassergrafiken wurden verbessert.
  • Über 96 Blöcke werden nun zu Metallschrott (scrap iron), wenn man sie zerstört.
  • Kleine Schränke und Herde enthalten nun 0-2 Gegenstände (zuvor 1-2)
  • Der Wiederbelebungszeitpunkt von Wild wurde auf ungefähr 8 Tage erhöht.
  • Die Geschwindigkeit von alarmierten Zombies bei Tag wurde erhöht.

 

Fehlerbehebungen in 7 Days to Die

  • Die Höhenkollision von Kakteen wurde angepasst.
  • Zombies die auf Hügeln versterben drehen keine Pirouetten mehr.
  • Die Hunde sollten nicht mehr durch Spieler durchscheinen.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Kakteen keinen Schaden mehr verursachten.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem keine kleinen Steine mehr aufgehoben werden konnten.
  • Die Kollision von zwei Fenstern wurde behoben (Window01 white und Window02)
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem kleiner Müll und Vogelnester sehr schwer zu plündern waren.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Munition und Treibstoff von anderen Spielern aus eurem Inventar genutzt werden konnten. (Im Mehrspielermodus)
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Warnung vorm Austrocknen stetig abgespielt wurde, wenn ein Spieler dehydriert war und einen Gegenstand gegessen hat, der Wasser verbraucht.
  • Das Einspielen des Geräuschs von Flugzeugen in 7 Days to Die wurde überarbeitet.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem man ein, von Spielern gesetztes, Dreckgefälle nicht hochlaufen konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem TNT zwei Mal explodierte.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem ein Schlafsack in bestimmter Neigung zur Hälfte aufgesammelt werden konnte.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Zündreichweite von Landminen zu gering war.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die DropOnQuit Option im Einzelspielermodus aus der letzten Mehrspielerpartie übernommen wurde.
  • Verschiedene Tonfehler wurden behoben, wenn man dedizierte Server von 7 Days to Die betritt.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Grabungen beim Lumber Jack nicht möglich waren.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Baumstamm-Blöcke nicht zerstört werden konnten.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem das Spiel abstürzte, wenn man in oder aus einer Polizeistation flog.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Kisten und Spieler nicht von Veränderungen der Sichtweite betroffen waren.
  • Die toten Gebüsche wurden repariert, sodass sie nicht mehr über Hügel fließen.
  • Müll wurde repariert, sodass er nicht mehr über Hügel fließt.
  • Pfosten können nun als Feuerholz verbrannt werden.
  • Überlagerungen der Herstellungspanele durch Spielernamen wurden behoben.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Türen mit einem Wassereimer zerbrochen werden konnten.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem der Befehl „BannedUntil“ (gebannnt bis) nicht richtig mit der Serverzeit abgeglichen wurde.

 

ServerConfig.xml in 7 Days to Die

  • Ein Kommando „saveworld“ wurde in die Konsole eingeführt, um bei den dedizierten Servern den aktuellen Stand der Welt zu speichern.
  • Die Standardeinstellung des Servers wurde für VAC auf „Eingeschaltet“ gestellt. Gleichzeitig wurde eine Limitierung für die Zombieleistung in den Spieleinstellungen von 7 Days to Die auf 60 gesetzt.

 

Was sagt ihr zu den vielen Änderungen in 7 Days to Die? Sind für euch richtige Knaller dabei oder habt ihr auf einen Bugfix schon Ewigkeiten gewartet? Lasst uns einen kurzen Jubel oder eine kurze Nachricht in den Kommentaren da.

André startete sein Spielerdasein zu Zeiten des ersten Commodore 64. Grund der Sucht war das Actionspiel Loadrunner. Seitdem treibt er in verschiedenen Spielecommunities sein Unwesen. Nach Stationen bei Deutschlands kranker Horde in Counterstrike 1.6 ging es über das Browserspiel GalaxyNetwork, wo er später als GameMaster tätig war, zum Suchtspiel World of Warcraft. Hier durfte er sich bei der deutschen Gilde Affenjungs INC voll austoben.
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.