News PC Playstation Playstation 4 Xbox Xbox One

Assassin’s Creed Syndicate – Ubisoft lernt aus Vorgänger1 min read

13. Juli 2015 1 Minimale Lesezeit
Salim Kabbara

author:

Assassin’s Creed Syndicate – Ubisoft lernt aus Vorgänger1 min read

Reading Time: 1 minute

Auch dieses Jahr wird es wieder ein Assassin’s Creed geben. Der neue Teil wird Assassin’s Creed Syndicate heißen und im London des 19. Jahrhunderts spielen. Creative-Director Marc-Alexis Côté sprach nun in einem Interview über Neuheiten und Änderungen des nächsten Meuchelmörder-Abenteuers.

Assassin’s Creed Unity, seines Zeichens Vorgänger von AC Syndicate, hatte einen sehr unschönen Start. Bugs und Abstürze ließen keine Spielfreude aufkommen. Die Fans waren enttäuscht und gingen auf die Barrikaden. Nach dem Watch Dogs-Skandal im selben Jahr musste Ubisoft den nächsten Shitstorm über sich ergehen lassen. Unter solchen Vorfällen leidet natürlich das Image. Erst kürzlich zeigte man Einsicht und versprach, dass so etwas wie der Grafik-Downgrade bei Watch Dogs nicht noch einmal vorkommen werde. Auch bei Assassin’s Creed Syndicate sollen sich die Fehler nicht wiederholen.

Côté gab an, dass die Navigation durch die Spielwelt flüssiger von der Hand gehen werde. Ein Hängenbleiben an Objekten soll der Vergangenheit angehören. Auch das Passieren von Fenstern und das Erklimmen der Dächer werde sich im neuen Teil deutlich einfacher gestalten.

Wieder wurde Besserung gelobt. Ubisoft zeigt sich erneut einsichtig und versucht auf die Kritik der Fans einzugehen. Der Shitstorm scheint Früchte zu tragen. Was dran ist an den schönen Worten, werden wir wohl erst wissen, wenn Assassin’s Creed Syndicate am 23. Oktober erscheint.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.