News PC Playstation Playstation 4 Xbox Xbox One

Battlefield 1 – Netcode Update wird am Dienstag kommen1 min read

30. April 2017 1 Minimale Lesezeit
Gilles Tanson

author:

Battlefield 1 – Netcode Update wird am Dienstag kommen1 min read

Reading Time: 1 minute

Dice hat bestätigt, dass am kommenden Dienstag ein Update für Battlefield 1 kommen wird. Dieses thematisiert hauptsächlich eine Verbesserung der Treffererkennung in einem Multiplayer Spiel. Genauer soll der Wechsel von Client- zu Serverberechnung statt von 100 Millisekunden, nun bei 150 Millisekunden stattfinden.

Seit dem Frühlingsupdate hat Dice diese Treffererkennung zwischen Client und Server eingeführt. Das hatte zur Folge, dass die Berechnungen der Spieler, die einen Ping über 100 Millisekunden hatten, fortlaufend auf dem Server erledigt werden. An sich eigentlich ein gutes System. Allerdings nicht für alle Spieler. Denn wenn der Spieler weiter entfernt von einem Serverstandort weg wohnt, dann dauert es merklich länger, bis eine Reaktion im Spiel wahrgenommen werden kann. Im Klartext heißt das, dass der schlechte Ping nicht bei allen Spielern ausgeglichen werden kann.

Daher will Dice nun erst bei einem Ping von 150 Millisekunden die Grenze ziehen. Dadurch erhoffen sich die Entwickler eine fairere Berechnung der Treffererkennung bei allen Spielern. Natürlich gibt es aber immer noch Unterschiede. Daher plant Dice auch jetzt schon mit einem umfangereichen Patch im Mai, der die Client-Server Kommunikation noch einmal deutlich verbessern soll.

Gilles Tanson

Was damals mit dem Game Boy Color anfing, ist zu einer echten Leidenschaft für Spiele herangewachsen. Wahrscheinlich auch deswegen habe ich mich entschieden, Games Engineering zu studieren. Spiele sind etwas besonderes und jedes Einzelne hat seine ganz eigene und faszinierende Geschichte zu erzählen. Mich haben überwiegend die Playstation Konsolen begleitet, aber ich habe mir jetzt auch mal einen richtigen Gaming-PC zusammengebastelt. Spielspaß garantiert.
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.