News PC Playstation Playstation 3 Playstation 4 Xbox Xbox 360 Xbox One

FIFA 17 – Wechsel auf Frostbite Engine bestätigt, Livestream nächste Woche1 min read

6. Juni 2016 1 Minimale Lesezeit
Jan Dreeser

author:

FIFA 17 – Wechsel auf Frostbite Engine bestätigt, Livestream nächste Woche1 min read

Reading Time: 1 minute

Das Gerücht wurde bestätigt: Der diesjährige Ableger der Fußballsimulation FIFA, FIFA 17, wird gekleidet in eine völlig neue Engine erscheinen. Publisher EAs hauseigene Frostbite-Engine wird das Spiel befeuern und den Spieler so „noch tiefer ins Spielgeschehen eintauchen“ lassen.

Das für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinende FIFA 17 soll von der neuen Engine besonders profitieren. „Die Frostbite-Engine bietet der FIFA-Spielereihe und ihren Fans völlig neue Möglichkeiten“, kommentiert David Rutter, VP und Executive Producer, in einer Pressemitteilung. Konkrete Verbesserungen werden nicht genannt, stattdessen wird betont, dass man mit der Frostbite-Engine „authentische Fußballerlebnisse“ und „vielschichtige und emotionale Spieler“ verwirkliche.

Doch EA wird es nicht nur bei leeren Worten belassen und nächste Woche erstes Gameplay-Material zeigen. Der Livestream zur Premiere von FIFA 17 wird am 12. Juni um 22 Uhr auf http://ea.com/play2016 ausgestrahlt.

Ein neuer Trailer deutet an, wie sich die Serie seit ihren Anfängen bis zum jetzigen Umstieg auf die Frostbite-Engine verändert hat:

FIFA 17 wird am 29. September für PC, Xbox One, PlayStation 4, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. EA-Access-Mitglieder bzw. Origin-Access-Mitglieder werden das Spiel schon früher spielen können, genaue Daten folgen noch.

Jan Dreeser

Sprich mich lieber nicht auf The Witcher an. Ich werde dich zwingen, alle acht Bücher zu lesen. Alle. Acht. Denn sie sind das Großartigste, was jemals jemand auf dieser Welt produziert hat. Alle! Acht!
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.