News PC

Monstrum – Start für Early Acces angekündigt1 min read

26. Januar 2015 1 Minimale Lesezeit

Monstrum – Start für Early Acces angekündigt1 min read

Reading Time: 1 minute

In Spielen tauchen immer wieder mal einzelne Level auf, wo man als geneigter Spieler spekuliert, ob den Entwicklern nichts eingefallen ist und man deshalb ein recht einfallsloses und auch noch ziemlich ausgelutschtes Szenario gewählt hat. Das sind die üblichen Level, in denen man sich durch Lagerhallen, die Kanalisation oder auch durch herrenlose Frachtschiffe bewegt. Letzteres ist auch bei Monstrum der Fall. Allerdings hat Monstrum hier einen durchaus interessanten Kniff auf Lager.

In Monstrum, das von Team Junkfish entwickelt wird, kämpft ihr als einsamer Passagier um euer Überleben. Dabei müsst ihr euch nicht nur den direkten Gefahren eurer Umwelt stellen, sondern auch drei verschiedene Monster machen euch das Leben schwer. Der eigentliche Clou an der Sache ist aber, dass es keine Speicher oder Respawnfunktion gibt. Monstrum arbeitet mit Permadeath und wer im Spiel das Zeitliche segnet, der darf wieder von vorne anfangen. Das Ganze wird zusätzlich dadurch aufgepeppt, dass die Spielwelt zufallsgeneriert ist. So soll sich jeder Versuch, von dem Geisterschiff zu entkommen, grundsätzlich anders spielen und immer spannend bleiben.

Monstrum wird am 29. Januar in die Early Access-Phase gehen. Ein genaues Datum für den Release steht allerdings noch aus. Man zielt jedoch auf eine Veröffentlichung im zweiten Quartal 2015 hin.

Benjamin Fleschenberg

Benny hat mit der Zockerei angefangen, als man sich auf dem Schulhof noch zwischen SEGA und Nintendo entscheiden musste. Er hat sich für den SEGA Mega Drive entschieden und die Entscheidung bis heute nicht bereut. Mit dem Geld zur Konfirmation gab es dann den ersten eigenen Rechner. Nach wie vor dem Rechenknecht treu ergeben und deshalb hauptsächlich in Genres unterwegs, die dort zu Hause sind.
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.