News PC Playstation Playstation 4 Xbox Xbox One

Overwatch – Bastion wurde überarbeitet2 min read

8. Februar 2017 1 Minimale Lesezeit
Gilles Tanson

author:

Overwatch – Bastion wurde überarbeitet2 min read

Reading Time: 1 minute

Bereits vor einiger zeit wurde angekündigt, dass die Entwickler von Overwatch sich ein wenig mehr mit Bastion befassen werden. Jetzt wissen wir, welche Änderungen des Charakters vorgenommen wurden. Zur Zeit sind diese nämlich auf den PTR Servern anspielbar.

Hauptsächlich hat man sich mit dem zugefügten Schaden und der Reparier-Funktion Bastions beschäftigt. Man kann hier im Allgemeinen nicht von einem Buff oder Nerf sprechen, da sowohl Fähigkeiten verbessert als auch abgeschwächt wurden.

  • Im Stationären Sentry-Modus:
    • Aufstellzeit reduziert auf 1 Sekunde
    • Kugelstreuung um 50% erhöht
    • Kugelstreuung ist immer auf dem maximalen Wert (nimmt nicht während dem feuern zu)
    • Magazingröße von 200 auf 300 erhöht
    • erhöhter Schaden bei Kopftreffern wurde deaktiviert
    • fügt keinen kritischen Schaden mehr zu
  • Normaler Modus:
    • Kugelstreuung um 25% verringert
    • Magazingröße von 20 auf 25 erhöht
  • Selbstreparatur
    • kann nun auch in der Bewegung verwendet werden
    • ist jetzt auf Sekundärfeuer-Taste gebunden
    • wird nicht mehr unterbrochen, wenn man Schaden nimmt
    • neuer Balken der anzeigt, wie lange man sich noch reparieren kann (lädt sich mit der Zeit wieder auf)
  • Panzer-Modus:
    • man erhält keinen zusätzlichen Rüstungswert mehr
  • Neue Passiv-Fähigkeit:
    • Bastion nimmt 35% weniger Schaden im Sentry- oder im Panzer-Modus

Laut Blizzard sind diese Änderungen hauptsächlich mit der Intention eingeführt worden, um Bastion nützlicher in verschiedenen Situationen zu machen. Außerdem soll man mehr im normalen Modus ausrichten können, anstatt nur im Sentry-Modus. Damit soll Bastion sich stärker anfühlen, allerdings trotzdem nicht die Balance des Spiels stören.

Bastion

Neben den üblichen Bug-Fixes haben die meisten anderen Helden ebenfalls leichte Änderungen beziehungsweise Überarbeitungen erhalten. Zum Beispiel kann man die Sensitivität zum Auswählen der Mitstreiter unter anderem für Anas Nano-Boost oder Mercys Guardian Angel anpassen. Alle anderen Änderungen könnt ihr euch in den offiziellen Patch Notes anschauen.

Gilles Tanson

Was damals mit dem Game Boy Color anfing, ist zu einer echten Leidenschaft für Spiele herangewachsen. Wahrscheinlich auch deswegen habe ich mich entschieden, Games Engineering zu studieren. Spiele sind etwas besonderes und jedes Einzelne hat seine ganz eigene und faszinierende Geschichte zu erzählen. Mich haben überwiegend die Playstation Konsolen begleitet, aber ich habe mir jetzt auch mal einen richtigen Gaming-PC zusammengebastelt. Spielspaß garantiert.
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.