Artikel Playstation Playstation 4 Specials

Playstation Experience – Abenteuer „Virtuelle Realität“10 min read

14. April 2017 6 Minimale Lesezeit
Gilles Tanson

author:

Playstation Experience – Abenteuer „Virtuelle Realität“10 min read

Reading Time: 6 minutes

Star Trek Bridge Crew

Wer hat nicht mal davon geträumt, die Brücke eines der Föderationsschiffe zu kommandieren. Natürlich in First-Person, nicht nur das ganze Schiff an sich. Genau das bietet Ubisoft mit Star Trek Bridge Crew. Vielleicht möchtet ihr ja anstatt als Captain auch lieber der Ingenieur oder der Steuermann sein. Jede der verschiedenen Offiziers-Rollen kann auf der Brücke eingenommen werden. Teamwork ist dabei essenziell. Alleingänger kann es praktisch in diesem Spiel nicht geben und das ist auch gut so. Schließlich hat der Spieler die Verantwortung über ein ganzes Schiff und dessen Crew.

Star Trek Bridge Crew

Zu Beginn heißt es, Move-Controller in die Hand nehmen, Brille aufsetzen und sich mit der Steuerung vertraut machen. Der Captain gibt die Befehle, sodass dessen Mitspieler danach handeln können. Der Steuermann gibt dem Schiff mit dem Regler Schub, muss aber auf die Energie achten. Jeder Spieler hat nur die Anzeigen für seine Rolle auf dem Pult stehen. Informationen werden durch Kommunikation mit dem Headset weitergeben. Zustand der Schilde, Temperatur der Triebwerke etc. müssen immer im Blick behalten werden. Die Kommunikation und das Teamwork kommen dadurch auch wie von selbst. Denn alleine kann ein Spieler nichts ausrichten. Energie muss freigegeben, Waffensysteme bedient oder die Position des Schiffes verändert werden. Keiner kann das alleine machen.

Alles in allem sticht Star Trek Bridge Crew durch das Teamwork heraus. Wenn dann auch noch ein Fan der Serie dabei ist, der die Sache wirklich lebt, dann ist das Spiel ein wahres Erlebnis. Dass die Grafik einen nicht vom Hocker haut, ist dabei eigentlich nur Nebensache. Auch die Hände, die der Spieler mit den Move-Controllern bewegt, könnten besser animiert werden. Die Interaktion mit den Steuerelementen funktioniert dabei aber wirklich gut. Jeder Knopf und Regler lässt sich hervorragend bedienen und es entstehen nur selten kleinere Abweichungen. Im Grunde genommen ist das Spiel wie gemacht für eine Gruppe von Freunden, die sich auf Star Trek verstehen. Natürlich muss aber erst das nötige Equipment vorausgesetzt sein. Das ist wahrscheinlich der einzige Haken an der Sache. Das Spiel wird am 30. Mai erscheinen, also ist noch genug Zeit, sich die Ausrüstung zu beschaffen.

Gilles Tanson

Was damals mit dem Game Boy Color anfing, ist zu einer echten Leidenschaft für Spiele herangewachsen. Wahrscheinlich auch deswegen habe ich mich entschieden, Games Engineering zu studieren. Spiele sind etwas besonderes und jedes Einzelne hat seine ganz eigene und faszinierende Geschichte zu erzählen. Mich haben überwiegend die Playstation Konsolen begleitet, aber ich habe mir jetzt auch mal einen richtigen Gaming-PC zusammengebastelt. Spielspaß garantiert.
One Comment
  1. Michael

    Es mag ja Leute geben die sind im allgemeinen etwas skeptisch. Also was neue, oder in diesem Falle, wiederbelebte Technologien angeht. Aber ich muss ehrlich zugeben das ich positiv überrascht war. Zwar habe ich mir keine VR Brille gekauft (PS4, Brille und Spiele waren ausgeliehen) aber da kann dieses mal wirklich etwas draus werden. Leider fällt aber auf das die PS4 etwas schwach für VR ist, PCs dafür aber ne miese Spieleauswahl haben. Ich denke aber das sich das ändern wird. Bei den Konsolen wie auch bei den Spielen für den PC!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.