Artikel Playstation Playstation 4 Specials

Playstation Experience – Abenteuer „Virtuelle Realität“10 min read

14. April 2017 6 Minimale Lesezeit
Gilles Tanson

author:

Playstation Experience – Abenteuer „Virtuelle Realität“10 min read

Reading Time: 6 minutes

Gran Turismo Sport VR

Bei einer Vorstellung von VR-Titeln darf ein Rennspiel natürlich nicht fehlen. Eigentlich überall, wo sich der Spieler in einem sich bewegenden Raum befindet, sollte dabei sein. Dementsprechend gab es auch die Möglichkeit, Gran Turismo Sport in VR zu testen. Da ich das Spiel bereits zuvor in einem regulären Rig testen konnte, hatte ich eine gute Vergleichsgrundlage.

Playstation Experience Gran Turismo

Im Grunde genommen war der Rig der Gleiche, nur mit dem Unterschied, dass ich nun eine Brille auf hatte. Es lief anfangs noch eine Demo, in der das Auto selbst fuhr und ich mich so in Ruhe umschauen konnte. Der Innenraum des Nissan GTR konnte sich wirklich sehen lassen. Man konnte viele Details wie das Tacho oder die Knöpfe auf dem Armaturenbrett erkennen. Das Umherschauen gibt dem Spieler eine besonders gute Übersicht von der Position des Wagens auf der Strecke.

Aber wie fühlte sich das Ganze an, wenn man selbst den Wagen steuert? Im Prinzip vergisst man sehr schnell, dass man eigentlich eine VR-Brille auf hat – wären nicht hier und da zu grobe Pixel, welche die Welt etwas unglaubwürdig machen. Ich befand mich außerdem auf dem Willow Springs Raceway in der Wüste. Dadurch gab es eigentlich nicht viel von der Umgebung zu sehen. Ich müsste das Spiel noch einmal auf einer anderen Strecke mit mehr Vegetation testen, um mehr über die Grafik der Umgebung sagen zu können.

Nach einiger Zeit habe ich allerdings vergessen, dass ich mich umschauen kann. Ich habe die Möglichkeit, nach links oder rechts zu schauen, nicht mehr so genutzt wie am Anfang, als das VR-Erlebnis noch etwas neues war. Es ist zwar eine nette Spielerei, die mehr Immersion verspricht, aber mit der noch nicht ganz ausgereiften Grafik bietet es wenig Vorteile gegenüber einem Bildschirm. Jedoch ist es für die ein oder andere Fahrt eine ganz nette Abwechslung. Diejenigen, die einen Rig mit drei Bildschirmen haben, sollen vorerst noch bei diesem Setup bleiben. Es ist noch kein genaues Datum bekannt, wann der VR Ableger von Gran Turismo Sport erscheint. Also haben die Entwickler noch Zeit, an dem Titel zu arbeiten.

Playstation Adventures

Zu guter Letzt konnte ich noch Playstation Adventures testen. Es handelt sich dabei um ein Video, das mit einer 360-Grad Kamera aufgenommen wurde. Ich hatte die Wahl zwischen einem Flug mit einer Drohne oder einer Abfahrt mit dem Snowboard. Ich habe mich für letzteres entschieden. Die Position der Kamera befand sich auf dem Helm und ich konnte so alles um mich herum sehen. Rasant ging es dann den Berg hinunter. Bei besonderen Momenten, zum Beispiel wenn ein Abfahrts-Kollege einen coolen Stunt machte, lief das Video in Zeitlupe. Nach einigen Minuten war das Erlebnis allerdings schon wieder vorbei.

Im Allgemeinen ist Playstation Adventures eine gute Idee, allerdings noch etwas ausbaufähig. Die Grafik war wirklich sehr pixelig und die schnellen Bewegungen und das dauernde Hin- und Herschauen, während man den Berg runter saust, hat ein bisschen schwindelig gemacht. Mittendrin, statt nur dabei zu sein, klingt ja ganz spannend, doch bleibt man danach auch bei diesem einen Video. Es muss nicht unbedingt noch mehr sein. Vor allem weil man selbst keine Interaktionsmöglichkeit hat.

Die kleinen Filmchen werden voraussichtlich kostenlos zur Verfügung stehen. Das ist auch gut so. Ich kann empfehlen, sich diese einmal anzuschauen. Allerdings würde ich davon abraten, Geld dafür zu zahlen, sollte es sich Sony mit dem Preis anders überlegen.

Gilles Tanson

Was damals mit dem Game Boy Color anfing, ist zu einer echten Leidenschaft für Spiele herangewachsen. Wahrscheinlich auch deswegen habe ich mich entschieden, Games Engineering zu studieren. Spiele sind etwas besonderes und jedes Einzelne hat seine ganz eigene und faszinierende Geschichte zu erzählen. Mich haben überwiegend die Playstation Konsolen begleitet, aber ich habe mir jetzt auch mal einen richtigen Gaming-PC zusammengebastelt. Spielspaß garantiert.
One Comment
  1. Michael

    Es mag ja Leute geben die sind im allgemeinen etwas skeptisch. Also was neue, oder in diesem Falle, wiederbelebte Technologien angeht. Aber ich muss ehrlich zugeben das ich positiv überrascht war. Zwar habe ich mir keine VR Brille gekauft (PS4, Brille und Spiele waren ausgeliehen) aber da kann dieses mal wirklich etwas draus werden. Leider fällt aber auf das die PS4 etwas schwach für VR ist, PCs dafür aber ne miese Spieleauswahl haben. Ich denke aber das sich das ändern wird. Bei den Konsolen wie auch bei den Spielen für den PC!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.