Artikel Events Gamescom Hardware

PowerClaw – Virtual Reality mit echten Empfindungen2 min read

6. August 2015 1 Minimale Lesezeit
Kai Seuthe

author:

PowerClaw – Virtual Reality mit echten Empfindungen2 min read

Reading Time: 1 minute

Virtual Reality ist spätestens seit der in der Gesellschaft halbwegs angekommenen Oculus Rift auf dem Vormarsch. Die Technik steckt noch in den Kinderschuhen, weshalb das virtuelle Erlebnis durch etliche Facetten bereichert werden kann. PowerClaw nennt sich ein ambitioniertes Project aus Mexiko. Dabei steckt der Spieler seine Hände in Handschuhe, die während des Spielens auch Empfindungen wie Hitze, Kälte, Druck oder Erschütterungen übertragen. Klingt futuristisch? Wir durften es auf der gamescom 2015 ausprobieren und einen ersten Eindruck gewinnen.

Die Kralle im Test

Zu Testzwecken setzten wir die Oculus Rift auf, schlüpften in die PowerClaws und sahen uns in einem kleinen Räumchen. Vor unserem Auge materialisierten sich unsere Hände. Von außen mag es recht seltsam ausgesehen haben, als wir Finger für Finger vor unser Gesicht hielten, um zu beobachten, dass sich diese tatsächlich in Echtzeit bewegten. Zwar etwas hakelig und nicht immer ganz korrekt, aber bei der PowerClaw handelt es sich auch noch um einen Prototypen.

PowerClaw

Per spürbarem Fingerdruck betätigten wir einen Aufzugknopf, öffneten danach unter vibrierenden Händen eine Schiebetür und betraten einen Raum, an dem Zielscheiben auf die Wand projiziert waren. Zu unserer Rechten materialisierte sich Feuer, das wir in die Hand nahmen und tatsächlich heiß spürten. Beinahe unangenehm heiß aber nicht schmerzhaft. Zu unserer Linken befand sich Eis, das wir ebenfalls in die Hand nahmen, jedoch kaum etwas davon spürten. Ziel dieser kurzen Vorführung war es schließlich, mit Feuer- und Eisbällen die Zielscheiben zu treffen, was auch gelang. Danach endete die kurze Präsentation.

PowerClaw

Sicherlich befindet sich die PowerClaw noch in einem sehr frühen Entwicklungsstand. Ob diese Hardware auch salonfähig wird, wird sich zeigen müssen. Hersteller Vivoxie bietet seine Handschuhe aber nicht nur speziell für den Gaming-Bereich an, sondern denkt auch darüber nach, diese in Lehreinrichtungen, der Medizin oder der Industrie einzusetzen. Wir dürfen gespannt sein, wie es dahingehend weitergeht.

Kai Seuthe

Kaius spielt seit der Grundschule und wird das auch noch im Altersheim tun. Er ist als Let's Player KiltKaius unterwegs, schreibt Bücher und macht noch viele andere kreative Dinge. Retro-Spiele mag er, Rechtschreibfehler nicht. Darum kümmert er sich auch darum.
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.