Artikel PC Previews

Preview: Fractured Space – Raumkreuzer mit Schokoladenseite6 min read

28. April 2015 4 Minimale Lesezeit

Preview: Fractured Space – Raumkreuzer mit Schokoladenseite6 min read

Reading Time: 4 minutes

Momentan erleben Weltraum-Simulationen ein Revival. Während man nach wie vor an Star Citizien werkelt, verbringen so einige Spieler ihre Zeit in Elite Dangerous und machen die Galaxie unsicher. Meistens ist man jedoch in zumindest vergleichsweise kleinen Schiffen unterwegs. Wer würde aber nicht mal gerne in Schiffen unterwegs sein, die in Richtung Sternenzerstörer aus Star Wars gehen? Für Freunde von diesen großen Kalibern, befindet sich mit Fractured Space ein Spiel in der Entwicklung. Wir haben uns für euch in die aktuelle Alpha-Version gewagt.

Fractured Space befindet sich aktuell noch in der Alpha. Dementsprechend spiegelt dieser Artikel nur den aktuellen Stand des Spiels wieder. Dadurch lassen sich nur bedingt Schlüsse auf die letztendlich Qualität des Spiels ziehen und dieser Artikel ist als ein Ersteindruck zum Spiel zu verstehen.

Manchmal kommt es doch auf die Größe an

Fractured Space befindet sich noch in einer recht frühen Phase der Entwicklung, kann aber auf Steam schon via Early Access gespielt werden. Auch wenn entsprechend noch nicht alle Inhalte im Spiel sind und man auch hier und da mit einigen Platzhaltern vorlieb nehmen muss, so steht der Kern des Gameplays und Fractured Space ist durchaus spielbar. Entwickelt wird das Spiel von Edge Case Games, einem kleinen Entwickler aus England. Dabei sind die Damen und Herren kein komplett unbeschriebenes Blatt, denn unter dem Namen Born Ready Games hat man Strike Suit Zero entwickelt und veröffentlicht.

Während Strike Suit Zero klar Fokus auf schnelle Dogfights gelegt hat, so geht es in Fractured Space etwas gemächlicher zu. Denn man ist nicht in kleinen und wendigen Jägern unterwegs, sondern in größeren Schiffen und dadurch ist auch das Tempo etwas gedrosselter. Trotzdem gibt es natürlich auch unter diesen Brocken schnelle Vertreter. Momentan bietet Fractured Space dabei drei Basisklassen. Zunächst einmal wäre da der Hunter, der hält was sein Name verspricht und geht aktiv auf die Jagd und seine größte Stärke ist die Kombination aus Geschwindigkeit, Wendigkeit und Feuerkraft. Mit dem Flagship präsentiert sich dann auch die Klasse für das Grobe. Dicke Panzerung und überlegene Feuerkraft sind hier am Werk und wo ein Flagship auftaucht, da geht es ordentlich zur Sache. Wer es etwas subtiler mag, für den ist die Corvette die richtige Wahl. Die präsentiert sich als klassischer Support für andere Spieler, verträgt dabei aber selbst kaum Treffer.

Fractured Space

Jede Klasse verfügt nicht nur über seine eigene Charakteristik, sondern hat auch eine Spezialfähigkeit im Schlepptau. Der Hunter darf sich mit „Blink“ über kurze Strecken teleportieren und kann so schnelle Angriffe ausführen und sich wieder aus dem Gefahrenbereich bringen. Das Flagship darf die Systeme von Gegnern für kurze Zeit deaktivieren und kann sich so im Kampf einen Vorteil verschaffen. Eher klassisch zeigt sich die Spezialfähigkeit der Corvette. Die kann mit einem Strahl andere Schiffe reparieren und unterstützt so entsprechend sein Team. Am Anfang stehen uns die drei Schiffe in jeweils einer Basisversion zur Verfügung. Später bekommen wir Zugang zu anderen Varianten dieser Basisklassen und so kann zum Beispiel aus der einfachen Corvette ein Scharfschütze werden.

Benjamin Fleschenberg

Benny hat mit der Zockerei angefangen, als man sich auf dem Schulhof noch zwischen SEGA und Nintendo entscheiden musste. Er hat sich für den SEGA Mega Drive entschieden und die Entscheidung bis heute nicht bereut. Mit dem Geld zur Konfirmation gab es dann den ersten eigenen Rechner. Nach wie vor dem Rechenknecht treu ergeben und deshalb hauptsächlich in Genres unterwegs, die dort zu Hause sind.
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.