Artikel News PC Previews

Preview: GeoMechanic in der Alpha5 min read

15. Mai 2015 3 Minimale Lesezeit
Kai Seuthe

author:

Preview: GeoMechanic in der Alpha5 min read

Reading Time: 3 minutes

Im Dezember 2014 berichteten wir zuletzt über das Sandbox-Spiel GeoMechanic. Dabei handelt es sich um ein auf physikalischen Gesetzen basierendes Spiel, das am ehesten in die Sparte Minecraft, Besiege oder Garry’s Mod passt, aber doch etwas ganz und gar Eigenständiges darstellt. Wir glauben, dass GeoMechanic zu einem richtig, richtig interessanten Spiel werden wird, denn die Möglichkeiten, die uns geboten werden sollen, klingen mehr als spannend. Natürlich können wir Holz, Erde und Gesteine abbauen und wieder aufeinanderstapeln, doch in diesem Fall geschieht das mit einer derartigen Vielfalt, dass es einen als Spieler zunächst überfordern könnte. Erde beispielsweise kann in der Größe von einigen Zentimetern bis hin zu Kubikmetern aufgeschichtet werden, was quasi unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten im Terraforming beschert.

GeoMechanic
Tunnelbohrmaschinen-Baby

Doch GeoMechanic geht noch einen Schritt weiter, denn das bloße Verändern der Umgebung mag zwar Spaß machen, bringt langfristig aber nicht mehr Spielspaß als andere Games aus diesem Genre. Stattdessen ist es möglich, Maschinen zu konstruieren, die sich individuell gestalten lassen. Später soll man Blaupausen im Multiplayer-Modus austauschen können. Wenn man bedenkt, was es alleine bei Minecraft für ausgeklügelte Ideen bei der Konstruktion von Maschinen und Landschaften gibt, dann kann man davon ausgehen, dass bei GeoMechanic alles und noch viel mehr möglich sein wird, wenn es denn einigermaßen populär wird.

Wir haben von Team Upvoid freundlicherweise die Alpha-Version zum Testen bekommen und einen ersten Eindruck gewinnen können. Konnten wir vor einigen Monaten nur die Tech-Demo Upvoid-Miner spielen, so haben wir es nun mit dem vollständigen Spiel zu tun, dem allerdings noch einige Funktionen fehlen, die aber im Laufe der Zeit hinzukommen sollen.

Noch ist es nicht möglich, im Multiplayer-Modus zu spielen, ebenso soll es noch einen Adventure-Modus geben, bei dem wir als Spieler dafür sorgen müssen, einigermaßen zu überleben. Beide Spielmöglichkeiten bergen ein unheimliches Potential und wir können es kaum erwarten, diese ausführlich zu testen.

Kai Seuthe

Kaius spielt seit der Grundschule und wird das auch noch im Altersheim tun. Er ist als Let's Player KiltKaius unterwegs, schreibt Bücher und macht noch viele andere kreative Dinge. Retro-Spiele mag er, Rechtschreibfehler nicht. Darum kümmert er sich auch darum.
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.