Artikel PC Previews

Preview: World of Warships – Seemanns Braut ist die See12 min read

13. April 2015 7 Minimale Lesezeit

Preview: World of Warships – Seemanns Braut ist die See12 min read

Reading Time: 7 minutes

World Of Tanks, World Of Warplanes und jetzt auch World Of Warships. Da fragt man sich, was noch alles von Wargaming kommen könnte. Ich persönlich würde mich ja über ein „World Of Submarines“ freuen. Aber wer weiß, vielleicht werden die ja auch noch ein Teil von World of Warships? So bleiben meine Träume für Feindfahrten zunächst einmal unerfüllt. Macht aber nichts, denn wir haben uns in die geschlossene Beta von World of Warships gewagt und hatten auch schon auf dem Wasser sehr viel Spaß.

Diese Preview wurde auf Grundlage der aktuellen Closed Beta von World of Warships erstellt. Entsprechend kann der Artikel auch nur den aktuellen Stand des Spiels wiedergeben.

Auf, Matrosen, ohe!

Für gewöhnlich schreibe ich selten Artikel, die starr strukturiert sind. So zähle ich für ein Rollenspiel nicht immer alle Klassen auf und erkläre deren Stärken und Schwächen. Hier wird es allerdings etwas anders sein. Gerade für die Leute unter euch, die noch nicht das Glück haben, die Beta spielen zu können, dürfte es recht interessant sein zu erfahren, welche Typen an Schiffen es gibt und wie die sich eigentlich spielen. Fangen wir aber zunächst mal mit den Nationen an. Aktuell gibt es davon drei Stück, die ihr spielen könnt. Hauptsächlich sind das die amerikanischen Truppen der US Navy und die Kaiserlich Japanische Marine aus eben Japan. Dazu kommt aktuell auch die Möglichkeit einige wenige Schiffe der russischen Flotte zu spielen. Dies ist allerdings momentan nur in Form von Premium Schiffen möglich, die ihr für reales Geld erwerben könnt.

Vier Freunde sollt ihr sein

Kommen wir aber, wie gesagt, nun auch zu den Klassen. Das sind vier an der Zahl und die teilen sich wie folgt auf: Schlachtschiffe (Battleships), Kreuzer (Cruiser), Zerstörer (Destroyer) und Flugzeugträger (Aircraft Carrier). Dabei stehen euch die Schlachtschiffe in der aktuellen Beta nur für die Japaner und die Flugzeugträger nur auf Seite der Amerikaner zur Verfügung. Kreuzer und Zerstörer sind dagegen für alle zugänglich.

Benjamin Fleschenberg

Benny hat mit der Zockerei angefangen, als man sich auf dem Schulhof noch zwischen SEGA und Nintendo entscheiden musste. Er hat sich für den SEGA Mega Drive entschieden und die Entscheidung bis heute nicht bereut. Mit dem Geld zur Konfirmation gab es dann den ersten eigenen Rechner. Nach wie vor dem Rechenknecht treu ergeben und deshalb hauptsächlich in Genres unterwegs, die dort zu Hause sind.
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.