News

Resident Evil 7 – Gerüchte um „Back to Roots“ und E3-Präsentation1 min read

19. Mai 2016 < 1 Minimale Lesezeit

Resident Evil 7 – Gerüchte um „Back to Roots“ und E3-Präsentation1 min read

Das Resident Evil Franchise hat eine lange Reise hinter sich. Zuletzt konnte es mit Resident Evil: Umbrella Corps, Resident Evil: Revelations 2 und den Remakes der ersten Teile einige Fans zurück gewinnen, die nach dem desaströsen, wenn auch polarisierendem Resident Evil 6 abgesprungen waren. Nun machen Gerüchte die Runde, dass man bei Capcom bereits an ein Resident Evil 7 denke.

Dr. Serkan Toto, CEO von Kantan Games, ließ verlauten, dass Teil 7 der Hauptreihe (insgesamt wäre es das 24. Spiel) nicht nur in Entwicklung sei, sondern auch zurück zu den Horror-Anfängen ginge und man – metaphorisch gesprochen – mit einer leeren Tafel beginnen würde. Was diese These unterstützt, ist die Tatsache, dass Jordan Amaro, der auch an P.T. beteiligt war, mitwirken soll. Außerdem soll der Titel schon nächsten Monat auf der E3 angekündigt werden.

Noch hat Capcom keine offizielle Verlautbarung angekündigt, die Resident Evil 7 bestätigt. Jedoch arbeite man laut einem Finanzbericht des Präsidenten und COO Haruhiro Tsujimoto an zwei großen Titeln, die vor Ende des Fiskaljahres erscheinen sollen. Somit ist ein Resident Evil 7 noch vor April 2017 möglich.

Christina Kutscher

Christina wurde im zarten Alter von acht Jahren an die Playstation 1 heran geführt und hat sie sofort ins Herz geschlossen. Einige Jahre und kurze Abstecher in unbekannte Genre später, spielt sie mittlerweile plattformübergreifend alles, was eine gute Story hat, überdurchschnittlich kreativ ist oder einfach nur Spaß macht und schreibt dann darüber.
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.