News

Resident Evil: Revelations 2 – Neue Hinweise aufgetaucht2 min read

20. August 2014 2 Minimale Lesezeit
Patrick Kirst

author:

Resident Evil: Revelations 2 – Neue Hinweise aufgetaucht2 min read

Es sind neue Hinweise aufgetaucht, die die Spekulationen um Resident Evil: Revelations 2 weiter anheizen. So soll es auf der offiziellen Xbox-Seite zwei Bilder zu sehen gegeben haben.

Seit geraumer Zeit geistern Spekulationen zu einem Nachfolger zu dem ursprünglichen 3DS-Titel Resident Evil: Revelations durch die Gerüchteküche. Der Titel wurde später dann auch auf Wii U, PS3 und Xbox 360 umgesetzt. Jetzt sind einige neue Hinweise zu Resident Evil: Revelations 2 aufgetaucht.

So wurden heute Nacht auf der offiziellen Xbox-Website Informationen veröffentlicht, die die Spekulationen weiter anheizen. Es tauchte unter anderem ein Cover-Artwork auf, welches einen sehr offiziellen Eindruck zu machen schien. Hin zukam das Artwork eines Gefängnistrakts, welches der Spieler wohl im Spielverlauf besuchen wird. Für welche Plattformen der Titel erscheinen könnte steht jedoch noch nicht fest, da sich Capcom zu Resident Evil: Revelations 2 bisher noch nicht offiziell geäußert hat. Zuletzt wurde jedoch über eine Veröffentlichung auf PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One und PC spekuliert. Sobald es neue Details geben sollte, findet ihr sie natürlich bei uns.

Resident Evil: Revelations 2

Doch nicht nur Resident Evil: Revelations 2 ist ein potentieller Titel der Grusel-Reihe für 2015, denn es wurde bereits ein Remake vom ersten Teil angekündigt. Zu diesem wurde eine offizielle Meldung veröffentlicht, die zeigt, was verbessert wird:

“Durch eine erhöhte Auflösung und der Ersetzung bewegbarer Objekte durch 3D-Modelle wird den Umgebungen leben eingehaucht.
Nachbearbeitungseffekte wie Bloom-Shader, die im originalen Spiel technisch nicht machbar waren, lassen die HD-Grafik noch realistischer aussehen. Im original Spiel wurde diese Technik “Video-Hintergründe” genannt. Dabei wurden die Hintergründe als Videos aufgenommen, um einen Realismus zu erreichen, der in Echtzeit mit der damaligen Technologie nicht erreichbar war.

Sie können im original 4:3-Bildverhältnis oder im 16:9-Breitbildformat spielen. Auch die CG-Filmzwischensequenzen unterstützen jetzt das Breitbildverhältnis. Im Breitbild-Modus scrollt der Bildschirm. Der Teil der Szene, der oben oder unten abgeschnitten ist, wird automatisch je nach der Position des Charakters ins Bild bewegt.

Im Zuge eines Remastering wurde die Abtastrate erhöht und selbstverständlich unterstützt der Sound jetzt 5.1-Kanal-Ausgabe.

Sie können mit dem original Steuerungsschema spielen oder ein überarbeitetes Steuerungsschema benutzen, bei dem Sie die Spielfigur mit dem Analogstick in die gewünschte Richtung bewegen.”

 

Patrick Kirst

Nintendo is love. Nintendo is life.
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.