News PC

Starcraft 2: Legacy of the Void startet geschlossene Betaphase1 min read

2. April 2015 1 Minimale Lesezeit

author:

Starcraft 2: Legacy of the Void startet geschlossene Betaphase1 min read

Reading Time: 1 minute

StarCraft 2: Legacy of the Void ist der dritte Teil der Geschichte um den dunklen Xel’Naga und startet nun laut Blizzard Entertainment in die geschlossene Betaphase. Viele Spielerherzen werden jetzt höher schlagen, denn StarCraft 2 ist seit Jahren fester Bestandteil in Wettbewerben und Turnieren und weltweit das wohl erfolgreichste Echtzeit-Strategiespiel.

Wenn ihr euch für die geschlossene Beta anmelden möchtet, dann könnt ihr dies in den Beta-Einstellungen eures Battlenet-Accounts tun. Blizzard Entertainment hat allerdings noch einmal deutlich darauf hingewiesen, dass zur Beta von StarCraft 2 keine Keys verschickt werden. Die Freischaltung der ausgewählten Spieler erfolgt direkt im Battlenet-Account. Solltet ihr also eine Email erhalten, die euch einen Zugangsschlüssel verspricht, dann handelt es sich um bösartige Phishing-Mails, die darauf abzielen euren Account zu stehlen.

Den Zugang zur Beta erhalten Spieler durch mehrere Faktoren. Zum einen werden sie anhand ihrer Aktivität in StarCraft 2 und ihrem jeweiligen PC ausgewählt, um eine möglichst große Bandbreite abzudecken, zum anderen werden Spieler durch Wettbewerbe und Aktionen auf Fanseiten einen Zugang bekommen können. Für den Beta-Test werden sowohl Nutzer eines Windows PCs, als auch eines Mac eingeladen, da StarCraft 2 auf beiden Systemen läuft.

Getestet wird momentan ausschließlich der Mehrspielermodus, damit dieser perfekt ausbalanciert werden kann. Dabei hat Blizzard die Veröffentlichung der Testspiele auf Twitch und YouTube ausdrücklich erlaubt. Ihr dürft euch also in Kürze auf viele Einblicke freuen, auch wenn ihr selbst keinen Zugang bekommen habt.

Wie lange die Beta generell laufen wird, steht zur Zeit noch nicht fest.

Als kleine Besonderheit werden bei der Auswahl der Beta-Tester von StarCraft 2 Spieler bevorzugt, welche ein echtes oder virtuelles Ticket zur BlizzCon 2014 gekauft haben.

André startete sein Spielerdasein zu Zeiten des ersten Commodore 64. Grund der Sucht war das Actionspiel Loadrunner. Seitdem treibt er in verschiedenen Spielecommunities sein Unwesen. Nach Stationen bei Deutschlands kranker Horde in Counterstrike 1.6 ging es über das Browserspiel GalaxyNetwork, wo er später als GameMaster tätig war, zum Suchtspiel World of Warcraft. Hier durfte er sich bei der deutschen Gilde Affenjungs INC voll austoben.
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.