News PC Playstation Playstation 4 Xbox Xbox One

The Surge – Neue Artworks veröffentlicht1 min read

27. März 2017 1 Minimale Lesezeit
Gilles Tanson

author:

The Surge – Neue Artworks veröffentlicht1 min read

Reading Time: 1 minute

Nicht mehr lange und wir können The Surge in eigenen Händen halten. Aber bis es soweit ist, müssen wir uns noch ein wenig gedulden. Um uns dementsprechend nicht auf dem Trockenen sitzen zu lassen, hat Deck 13 ein paar Artworks zum Spiel veröffentlicht.

Deck 13 hat sich mit Lords of the Fallen bereits einen Namen gemacht und versucht nun mit The Surge an diesen Erfolg anzuknüpfen. Ein völlig neues Setting und eine neue Mechanik sollen dies bewerkstelligen. Dabei läuft es immer noch auf Mann gegen Mann-Kämpfe hinaus.

Der Spieler befindet sich in einem Areal einer CREO Fabrik, die nicht mehr in bestem Zustand ist. Denn die Zivilisation ist schon lange nicht mehr präsent. Roboter und treue Mitarbeiter in Exo-Skelett-Anzügen wollen unserem Protagonisten ans Leder. Gut, dass dieser auch ein Exoskelett besitzt. Auf der Suche nach einer Antwort, warum es in der Fabrik drunter und drüber geht, muss der Spieler sich gegen zahlreiche Gegner durchsetzen. Dabei kann er sich immer mit den Waffen der Gefallenen ausrüsten. Schließlich gilt es immer stärkere Gegner zu besiegen.

The Surge wird im Mai 2017 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen.

Gilles Tanson

Was damals mit dem Game Boy Color anfing, ist zu einer echten Leidenschaft für Spiele herangewachsen. Wahrscheinlich auch deswegen habe ich mich entschieden, Games Engineering zu studieren. Spiele sind etwas besonderes und jedes Einzelne hat seine ganz eigene und faszinierende Geschichte zu erzählen. Mich haben überwiegend die Playstation Konsolen begleitet, aber ich habe mir jetzt auch mal einen richtigen Gaming-PC zusammengebastelt. Spielspaß garantiert.
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.