News PC

Zeit für Gipfelstürmer in DiRT Rally1 min read

26. Mai 2015 1 Minimale Lesezeit

Zeit für Gipfelstürmer in DiRT Rally1 min read

Reading Time: 1 minute

Die Zeichen für ein Update von DiRT Rally haben sich in den letzten Stunden immer weiter verdichtet. Zunächst ging, zum dezenten Ärger der Spieler, der Server offline und siehe da: In Steam ploppte ein 5.1GB großer Patch auf. Eine große Überraschung war das jetzt aber auch nicht, denn wer brav die Entwicklung von DiRT Rally verfolgt, der wird sich noch an das für Mai angekündigte Update erinnern.

Nun folgt ein Schenkelklopfer der seinesgleichen sucht: Der Höhepunkt des Updates ist natürlich der neue Hillclimb-Modus. Zwar momentan nur auf einer Strecke, dafür aber auf einer ziemlich prominenten. Denn wir dürfen uns ab sofort in die Rocky Mountains begeben und Pikes Peak erklimmen. Wem das jetzt nichts sagt, für den haben wir hier noch mal einen guten Einblick.

Zum Vergleich mal ein Video aus der Realität.

Also ordentlich anschnallen und nicht aus der Kurve fliegen!

Aber das Update kann nicht nur mit einem neuen Spielmodus aufwarten, sondern natürlich gibt es auch weitere Änderungen und Neuerungen für DiRT Rally. Die wichtigsten Punkte haben wir für euch zusammengefasst:

  • Die KI wird bei Events nicht mehr stur ihre Zeiten abklappern, sondern aktiv versuchen eure Zeit zu schlagen.
  • Die Benutzeroberfläche wurde überarbeitet und die einzelnen Spielmodi,haben jetzt auch kurze Tutorials. Die werden beim ersten Einstieg in die entsprechenden Modi angezeigt, lassen sich aber auch überspringen.
  • Ingenieure werden jetzt nicht mehr mit Geld, sondern mit gefahrenen Kilometer freigeschaltet
  • In Custom Events fährt man ab sofort mit voll ausgerüsteten Fahrzeugen.
  • Neue Originalanstriche für mehrere Fahrzeuge im Spiel.

Den kompletten Changelog zum Update findet ihr hier.

Benjamin Fleschenberg

Benny hat mit der Zockerei angefangen, als man sich auf dem Schulhof noch zwischen SEGA und Nintendo entscheiden musste. Er hat sich für den SEGA Mega Drive entschieden und die Entscheidung bis heute nicht bereut. Mit dem Geld zur Konfirmation gab es dann den ersten eigenen Rechner. Nach wie vor dem Rechenknecht treu ergeben und deshalb hauptsächlich in Genres unterwegs, die dort zu Hause sind.
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.